Fotograf und Gemälde

Fotograf und Gemälde

Wie kommt man auf die Idee, eine Fotografie in ein Gemälde zu verwandeln? Besser gesagt, was veranlasst einem, diese Idee zu verfolgen. Aufgrund mehrerer Recherchen zu bestimmten Frisuren, fiel mir eine Dame aus dem Mittelalter auf. Da wir immer nach verrückten Frisuren suchen, um auch Anregungen für unsere Haarprojekte zu bekommen, fiel mir Simonetta Vespucci ins Auge. Ich sah ein Gemälde von ihr aus dem 15 Jahrhundert, gemalt von Piero de Cosimo. Auf diesem Gemälde trug sie eine Frisur die mich sehr interessierte und inspirierte. Bloß dass es nicht nur bei der Begeisterung für diese Flechtfrisur blieb. Außerdem fiel mir auf, dass diese Dame von vielen bekannten Künstler der damaligen Zeit gemalt wurde. Immerhin stand sie auch Model zu Sandro Botticelli  „Die Geburt der Venus“ …als kunstinteressierter Fotograf kennt man natürlich dieses Gemälde, nur hatte man sich wohl nie mit dem Model so intensiv befasst. Übrigens war es damals wohl genauso wie heute. Bestimmte Modelle mit der gewissen Ausstrahlung sind bei Fotografen sehr begehrt. Entsprechend waren damals bestimmte Modelle bei den Malern beliebt.

Obwohl die Simonetta Vespucci nur 23 Jahre alt wurde, ist sie auf vielen Bildern der bekannten Maler verewigt.

Die Idee zum Gemälde

Mir kam wohl nicht der Gedanke, ein Gemälde eins zu eins nachzustellen. Aber die Inspiration mich an das Gemälde „anzulehnen“ war schon da.

Deshalb machte ich mit einer guten Bekannten ein Bild, wo die Simonetta Vespucci als Inspiration diente. Da ich manchmal zu Übertreibungen (im positiven Sinne ) 😀 neige, drapierten wir 3 Kilo Zöpfe auf den Kopf des Models. Die Fotos machte ich dann in unserem Fotostudio im Mittelalter Set.

Fotograf und Gemälde
Aufnahme im Fotostudio

Jedoch wollte ich dem fertigen Foto noch eine Bearbeitung zukommen lassen, die den Gemälde Charakter unterstreicht. Leider sind wir hier im Internet und die bearbeitete Oberfläche des Gesamtkunstwerkes kann man eben nicht ganz nachvollziehen. Dieses Bild muss man im Original sehen, weil die feinen Risse im Bild auf dem Bildschirm nicht so gut nachzuvollziehen sind.

Das Gemälde entsteht

Wie behandle ich die Oberfläche eines Fotos …dass es wie ein Gemälde aussieht und sich auch so anfühlt. Wie für Alles in dieser Welt, gibt es natürlich auch im Internet Anleitung von Krakelierungen. Man stellt also künstlich Risse nach die das Bild altern lassen. Eigentlich sind Restauratoren überall damit beschäftigt diese Risse bei alten Kunstwerken zu beseitigen bzw. sie zu minimieren. Wir wollten jedoch die Risse ins Bild bringen, um es alt aussehen zu lassen. Es gibt also bestimmte Techniken mit verschieden hintereinander aufzutragenden Lacken, die diese Risse erzeugen.

Leider besteht im lesen einer Anleitung und deren praktische Ausführungen ein kleiner Unterschied. Das ist wohl wie mit dem Ikea Regal was man auch mehrere Male auf und abbaut bis es endlich steht. Denn es kommt bei dieser Lackier -technik nicht nur auf die Reihenfolge der einzelnen Lackierungen an sonder auch auf ..die Richtige Verdünnung, die richtige Temperatur, die Trocknungszeit und die Art des Aufbringens des Lackes mit dem dementsprechenden Pinseln oder Walzen. Demzufolge waren viele Versuchsreihen von Nöten um ein zufriedenstellendes Endergebnis zu erreichen. Also war die Geschichte vom Fotograf und Gemälde mit einigen Hürden versehen.

Das fertige Gemälde

Aber, was lange braucht wird gut. Das Foto muss natürlich auf eine Sandwichplatte aufgezogen sein , um Verformungen zu vermeiden. Es würde sich sonst stark wellen, wenn man vier Lackaufträge aufbringt. Natürlich gehört da noch ein passender Rahmen dazu, um das Kunstwerk perfekt zu präsentieren. Jedenfalls sind die Feedbacks der Kunden, die sich bereits so ein Gemälde von sich anfertigen lassen haben, außergewöhnlich. Da erzählen die Kunden, dass Gäste die Familie zuerst gar nicht erkannt hätten. Später wurden sie erst befragt, „seid ihr das auf dem Gemälde“? Es muss natürlich immer in die Wohnung passen. Jedoch wo es hineinpasst, hat es eine enorme Wirkung.

Fotograf und Gemälde
Fertiges Gemälde

Ein Gemälde für Sie ?

Buchen sie mit ihrem Partner oder mit der ganzen Familie ein Barock oder Mittelalter -shooting. Sie bekommen ein passendes Make up und die dazugehörige Frisur. Die Frisur kann mit ihren echten Haaren gemacht werden, Haarteile eingeflochten oder sie bekommen eine passende Perücke von uns. In jedem Falle werden sie sich wohlfühlen. Außerdem bekommen sie von uns auch Kleider zur Verfügung gestellt. Danach könne sie sich die Bilder auswählen die für sie professionell bearbeitet werden. Wenn sie sich dann für die Anfertigung eines Gemäldes entscheiden würde uns das freuen. Kontaktieren sie uns, wenn sie noch Fragen haben. Wir beantworten alle Nachfragen sehr gern. Fotograf und Gemälde

Fotografie als Gemälde
Barock Fotoshooting als Gemälde
Gemälde bearbeitet
Fotograf und Gemälde Mittelalter

Auftrags Gemälde

Besonders freut es uns wenn wir Nachfragen bekommen, denen eigentlich gar kein Angebot von uns zu Grunde liegt. Wenn uns ein Arzt anspricht, der für seine Praxis ein Gemälde möchte und wir ein bereits für ein anderes Projekt gemachte Foto verwenden können, ist das natürlich wunderbar. In diesem Falle hatten wir einen Kalender für eine Arztpraxis bereits erstellt. Das Thema „Medicus im Wandel der Zeit“ . Der Auftraggeber für diesen Kalender gab uns freundlicherweise die Genehmigung das bereits gemachte Bild weiterzubearbeiten und anschließend weiterzugeben. Es schmeichelt schon jeden Fotografen wenn seine Werke verkauft werden, ohne dass der Käufer selbst auf dem Bild ist. Aber der Käufer wollte dieses Werk, weil es wohl haargenau seine Vorstellungen traf.

Bilder von Fotograf und Gemälde …

Barock Gemälde
Barock Gemälde vom Foto