Projekt Fotograf

Projekt Fotograf

Der Projekt Fotograf bearbeitet ein weit größeres Feld, als der Fotograf. Für einem Projekt werden eigentlich sehr viele Leute benötigt. Anders formuliert, bei einem Projekt ist der geringste Teil die Fotografie. Anfänglich benötigt man eine klare Zielsetzung. Im Marketing Bereich, also in der Werbung, muss das Ziel klar sein. Besser ausgedrückt welche Zielsetzung möchte ich erreichen. Wenn das Ziel definiert ist, folgt das Konzept. Welche Mittel oder welche Investitionen sind notwendig. Anhand meines Kalenderprojektes „Medicus im Wandel der Zeit“ möchte ich die einzelnen Abläufe dokumentieren.

Im einzelnen gliedert sich ein Foto Projekt in folgende Abläufe:

1. Zielsetzung

2. Konzept und Recherche

3. Kalkulation

4. Location Suche

5. Set Aufbau (welche Aufbauten werden am Set benötigt)

6. Modelle ( Modelle buchen oder vorhandene Mitarbeiter als „Modelle“ einbinden)

7. Passende Outfits, leihen , kaufen oder selbst fertigen

8. Planen Terminierung

9. Frisuren / Make up der Modelle

10. Fotografieren

11. Bearbeitung der Fotos

12. Druckaufbereitung

13. Drucken lassen

14. Übergabe

In größeren Firmen hat man da schnell mal mehrere Leute beschäftigt, angefangen vom Marketing Direktor/ Art Direktor/ Location scout und viele mehr. Bei uns, mache ich das als Projekt Fotograf alles selbst. Aber es macht sehr großen Spaß und ich bin ein begeisterter Projekt Fotograf.

Foto Projekt „Medicus im Wandel der Zeit“

Voriges Jahr hatte ich eine Hochzeit eines Arztes in Berlin fotografiert und beim Abholen seiner bestellten Hochzeitsalben sah er einige Kalender im Fotostudio liegen, wo ich bereits als Projekt Fotograf tätig war. Die größte Freude hatte er natürlich bei durchblättern seiner Hochzeitsalben, jedoch die Kalender gefielen ihm auch. Deshalb teilte er mir zum Schluss mit,“So einen Kalender möchte ich unbedingt auch haben“. Seine Berliner Arztpraxis …hat wohl eine sehr innige Verbindung zu seinen Patienten dementsprechend wollte er diesen Patienten eine kleine Freude mit einem Kalender machen. Er wollte jedoch, aus Spaß an der Sache… alle seine Mitarbeiter in dieses Projekt mit einbinden. Ich versprach ihm in nächster Zeit einen passenden Konzeptvorschlag zu unterbreiten.

Medicus im Wandel der Zeit

Idee und Recherche des Projekt Fotografen

Wie bereits bei unserem „Dental Projekt „ wo wir ,für ein Dental Labor einen Kalender gestaltet hatten, stellt sich für den Projekt Fotograf die Frage …wie stelle ich eine medizinische Situation „Zahnziehen“ oder „Wunde nähen“ so dar , dass ein „empfindlicher“ Betrachter , sich nicht abwendet und dieses Bild abstoßend findet. Anders ausgedrückt, wie gestalte ich den Bildinhalt das die Interesse des Betrachters geweckt wird. Da aber schon die weiße, sterile Arztkleidung einen gewissen Respekt einflößt, wollte ich diese sterile Kleidung vermeiden.

Daher war die Frage, in welche Zeit legen wir das Projekt um kalte sterile Bilder zu vermeiden. Zugegeben mir war schon bei Beauftragung klar …das Projekt mit meinen Lieblingsthema Barock und Mittelalter verschmelzen zu lassen. Dennoch war viel Recherche notwendig um herauszufinden, welche Behandlungs- Methoden in der jeweiligen Zeit bereits angewendet wurden. Es ist eben nicht zu glauben, dass der „Starstich“ (das herunterdrücken der trüben Linse im Auge, mithilfe einer Nadel) bereits im Mittelalter angewendet wurde.

Um sich nicht nur im Barock und Mittelalter „herumzudrücken“ nahm ich noch „das alte Rom“ in mein Konzept auf. Vielleicht auch deshalb, weil mich der Arzt …von seiner Ausstrahlung und von seinem charismatischen Ausdruck, an einen alten Römer erinnerte.

Um genau zu sein, wollte ich jeweils 4 Fotos von drei Epochen erstellen, um dann zwölf Kalenderblätter zu haben.

Foto Set im Fotostudio

Im Grunde genommen hatte ich Alles in unserem Fundus…was man als Projekt Fotograf für dieses Vorhaben benötigte. Besser gesagt, es waren Kostüme und Hintergründe bereits vorhanden. Für ein Wochenende kamen dann die Berliner zu uns ins Fotostudio, wurden passend zur jeweiligen Epoche gestylt und geschminkt. Im Folgendem entstanden wunder bare Fotos die den Auftraggeber mehr als zufriedenstellte. Auch hier zeigte sich, dass die Arbeit des Projekt Fotografen nur aus einem geringen Teil aus fotografieren bestand.

Hier die Fotos vom Projekt Fotograf im Fotostudio „Medicus im Wandel der Zeit“

Kalender Projekt „Magic Dentistry“

Projekt Fotograf Magic Dentristry

Einen größeren Aufwand in Vorbereitung und Ausführung beinhaltete unser nachfolgendes Projekt. Hier war ich ebenfalls der Projekt Fotograf. Der Auftrag eines Dentallabors, Kalender für ihre Kunden… überwiegend Zahnärzte.

Mein erster Weg führte mich in das „Dental historische Museum „ nach Zschadraß

Es ist immer von Vorteil, in eine Materie richtig „einzutauchen“ , deshalb war mir kein Weg zu weit. Interessante Ausstellung …jedoch schon beim Anblick der Ausstellungsstücke und der damals verwendeten Instrumente bekam ich sofort Zahnschmerzen. Also war mir klar, dass ich das Thema ganz anders betrachten musste. Ein Elefant brachte mich darauf, welches mein Thema sein wird. Als ich Abends im Fernsehen den Film „Wasser für die Elefanten“ sah, dachte ich mir, das ist mein Thema „Circus zur Jahrhundertwende“

Mit unendlich vielen skurrilen Figuren …könnte man das Thema bunt und lustig gestalten. Die Location war schnell gefunden. Der Garten eines Freundes mit anschließender „Trödelscheune“ , was auch eine unglaublich große Auswahl an Dekoration bereithielt.

So ein Projekt im Freien birgt zwar ein großes Risiko, andererseits benötigt man den Platz. Außerdem muss das Wetter mitspielen.In den großen Fotogruppen bei facebook wurden schnell passende Modelle und Mitstreiter gefunden. Das Wetter hielt sein „Versprechen“ und es war ein tag voller Action und Freude.

Der Projekt Fotograf auf dem Schrottplatz

Dieses Video zeigt den Projekt Fotografen bei der Arbeit

Irgendwann hatte eine Kundin die schon mehrere Male bei mir war den Wusch geäußert mal ein futuristischen Shooting machen zu wollen. Bisher hatte sie schon Fotos Blumen auf den Kopf, Erotikfotos und Aktfotos machen lassen. Ich bastelte ein Kostüm aus Blechen, Schrauben den Kühler eines ausgedienten Computers, kurz aus allen was mir geeignet schien. Die Kundin war glücklich und ich war es auch. Das heißt, ich war nicht nur zufrieden sondern es inspirierte mich weitere Kostüme zu basteln um meinen Kostümfundus mit diesen futuristischen Kostümen zu erweitern. Was lag da näher, hierzu einen Schrotthandel aufzusuchen, um passende Materialien zu finden. Wie es manchmal so kommt, kam ich mit dem Schrotthändler ins Gespräch der sich einen Kalender für seine Großkunden vorstellen konnte.

Backe backe Kuchen

Fotostudio Dresden
Projekt Fotograf Sweet

Ein etwas älteres Projekt, aber dennoch möchte ich gern etwas darüber berichten. Ein Bekannter von mir, der ein Café eröffnen wollte, hatte die Bitte …kannst du nicht ein paar Bilder liefern mit dem Thema Café und Kuchen zu tun haben und dennoch etwas erotisches ausstrahlen. Der Gedanke war, dass die Models erotisch in ein Stück Kuchen oder ähnliches beißen. Für mich bestand jedoch die Gefahr …es könnte irgendwie billig wirken. Deshalb überzeugte ich ihn auf das „Erotische Essen“ zu verzichten und lieber die Modelle mit Süßem zu dekorieren. Von Honig über Zuckerfiguren bis hin zu Milch die wir über den Körper laufen ließen.

Lass Blumen sprechen

Blumen…eines der schönsten Dekoartikel überhaupt. Bei echten Blumen verwundert es immer wieder was die Natur zaubern kann. Bei Kunstblumen wundert man sich immer wieder, wie echt diese aussehen können. Natürlich ging dieses Thema am Projekt Fotografen auch nicht vorbei. Diese Blumen Shootings werden bei uns im Fotostudio immer wieder gern gebucht. Einmal im Jahr überschlagen sich die Buchungen wenn unsere Magnolie blüht. Dann sind wir jeden Tag mehrmals am Magnolien pflücken für die Kopfbedeckung unserer Kunden.